BÜCHER, DIE ICH LAS / MÄRZ 22

DOCH – Drangsal Die meisten Bücher, die ich von Künstler*innen las, waren ein Anlass zum genaueren Hinhören, Sezieren bis dato mir nicht so bekannter Musik. Nicht so bei diesem Buch, was weder Roman noch Biographie ist. Eine Sammlung an Gedanken, die in 173 Seiten durch Erinnerungen, Fantasien, Absurditäten oder Süßigkeiten führen. Ein lyrischer Output, der… BÜCHER, DIE ICH LAS / MÄRZ 22 weiterlesen

BUCHEMPFEHLUNGEN APRIL 2021

A ram sam sam! A ram sam sam! Kuni kuni kuni kuni ram sam sam! A ka yéh joopi a ka yéh! A roo a roo a ni ki chi! Eine Aneinanderreihung von Silben, die einigen so ähnlich aus einem marokkanischen Kinderlied bekannt sein dürften. Jedenfalls ist es dieses Kinderlied, was zum Refrain von Wordy… BUCHEMPFEHLUNGEN APRIL 2021 weiterlesen

UMBLÄTTERN

Alternativer Titel: 10 Buchempfehlungen für ruhige Lektürestunden. Natürlich alles irgendwo auf die Musik bezogen. Zwischen Roman, Ratgeber und Wissenserweiterung. 1. How Music Works – David Byrne David Byrne, vielen vielleicht bekannt als Sänger von Talking Heads, hat in die Seiten dieses Buches so ein umfassendes Wissen über Musik fließen lassen, dass ich es direkt zwei… UMBLÄTTERN weiterlesen

LIEBLINGSDRAMA UND NAMENSGEBUNG

Warum heißen twenty one pilots eigentlich twenty one pilots? Und wie kam es, dass ich nun auch Bühnenstücke lese? Dahinter steckt ein kleines, aber feines Bühnenwerk aus der Feder von Arthur Miller. All My Sons ist ein Drama in drei Akten über eine Familie, dessen Vater während des Krieges eine Entscheidung getroffen hat, die nicht… LIEBLINGSDRAMA UND NAMENSGEBUNG weiterlesen